schliessen

Filtern

 

Bibliotheken

Morphologie-Zähigkeits-Korrelationen von EPR-modifizierten Polypropylenwerkstoffen / von Ines Kotter

Polypropylenwerkstoffe, die durch Blenden bzw. durch Copolymerisation elastomermodifiziert wurden, werden hinsichtlich ihres Zähigkeitsverhaltens mit Hilfe bruchmechanischer Konzepte umfassend beschrieben und anhand morphologischer Parameter werden geeignete Morphologie-Zähigkeits-Korrelationen aufg... Full description

PPN (Catalogue-ID): 511057008
Personen: Kotter, Ines
Format: eBook eBook
Language: German
Sprache der Zusammenfassung: Englisch
Published: Halle, Saale, Universitäts- und Landesbibliothek,
Hochschule: @Halle, Univ., Diss., 2003
Basisklassifikation: 51.70 Polymerwerkstoffe Kunststoffe
51.30 Werkstoffprüfung Werkstoffuntersuchung
51.32 Werkstoffmechanik
Subjects:

Hochschulschrift

Formangabe: Hochschulschrift
Physical Description: Online-Ressource, Text + Image

Similar Items

Vorhandene Hefte/Bände

more (+)

Informationen zur Verfügbarkeit werden geladen

Staff View
LEADER 06071nmm a2200613 c 4500
001 511057008
003 DE-601
005 20190228175511.0
007 cr uuu---uuuuu
008 060428s2003 gw o 000 0 ger d
016 7 |a 983135754  |2 DE-101 
024 7 |a urn:nbn:de:gbv:3-000010116  |2 urn 
035 |a (OCoLC)836306197 
035 |a (DE-599)GBV511057008 
040 |b ger  |c GBVCP  |e rda 
041 0 |a ger 
084 |a 51.70  |9 Polymerwerkstoffe  |9 Kunststoffe  |2 bkl 
084 |a 51.30  |9 Werkstoffprüfung  |9 Werkstoffuntersuchung  |2 bkl 
084 |a 51.32  |9 Werkstoffmechanik  |2 bkl 
245 0 0 |a Morphologie-Zähigkeits-Korrelationen von EPR-modifizierten Polypropylenwerkstoffen  |h Elektronische Ressource  |c von Ines Kotter 
260 |a Halle, Saale  |b Universitäts- und Landesbibliothek 
300 |a Online-Ressource, Text + Image 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
502 |a @Halle, Univ., Diss., 2003 
520 |a Polypropylenwerkstoffe, die durch Blenden bzw. durch Copolymerisation elastomermodifiziert wurden, werden hinsichtlich ihres Zähigkeitsverhaltens mit Hilfe bruchmechanischer Konzepte umfassend beschrieben und anhand morphologischer Parameter werden geeignete Morphologie-Zähigkeits-Korrelationen aufgestellt. Die Zähigkeitscharakterisierung erfolgt dabei mit Hilfe bruchmechanischer Methoden, die Charakterisierung der Morphologie und Deformationsprozesse vorzugsweise über Licht- und Elektronenmikroskopie sowie über thermische Analyseverfahren. Die experimentelle Grundlage zur Ermittlung bruchmechanischer Werkstoffkennwerte unter schlagartiger Beanspruchung bei variierenden Prüftemperaturen bildet der instrumentierte Kerbschlagbiegeversuch. Die Registrierung von Schlagkraft und Prüfkörperdurchbiegung ermöglicht die Trennung der im Bruchprozess dissipierten Energieanteile und die Ermittlung bruchmechanischer Werkstoffkennwerte als Widerstand gegenüber stabiler Risseinleitung und -ausbreitung sowie gegenüber instabiler Rissausbreitung. Die bruchmechanische Beschreibung der Zähigkeitseigenschaften erfolgt unter Anwendung der Konzepte der Fließbruchmechanik, des Risswiderstandskonzeptes und des EWF-Konzeptes. Mit Hilfe von in-situ-Observationen der Rissspitze lässt sich der Prozess der Rissinitiierung quantifizieren und auf der Kraft-Verformungs-Kurve lokalisieren. Die Bestimmung von Spröd-Zäh-Übergängen und von Zäh-Hochschlagzäh-Übergängen dient im Zusammenhang mit den morphologischen Parametern der Festlegung von anwendungsorientierten Einsatzgrenzen elastomermodifizierter Werkstoffsysteme. Die Ergebnisse zeigen, dass die bruchmechanische Werkstoffprüfung in Verbindung mit Methoden zur Morphologieanalyse und Methoden zur Bestimmung von Mikrodeformationsmechanismen einen wesentlichen Beitrag auf dem Gebiet der applikationsspezifischen Kunststoffentwicklung leisten kann. 
520 |a The toughness behaviour of polypropylene materials is improved by incorporation of an elastomeric phase. The toughening takes place by blending in an extruder respectively by copolymerisation. The toughness is described by fracture mechanics concepts. The morphology and deformation processes are characterized by light and electron microscopy and by methods of thermal analysis. The instrumented Charpy impact test is the experimental basis to determine fracture mechanics values under impact loading conditions at varying temperatures. Both the load and the deflection are recorded and the impact energy is separated into an elastic and a plastic part. The resistance of the material against stable crack initiation and propagation and against unstable crack propagation can be quantified. The toughness behaviour was described by application of the concepts of elastic-plastic fracture mechanics, of crack resistance curves and of post yield fracture mechanics. In situ measurements were done to obtain information on the deformation processes at the crack tip. Under consideration of polymer-specific criteria of analysis, the results of this thesis contribute in to the clarification of correlation between morphological parameters and fracture mechanics values of polymeric multi phase systems with a semi crystalline matrix. The results show that fracture mechanics in connection with morphological analysis and methods for the determination of micro deformation mechanisms contributes essentially in the field of application-oriented development of polymeric materials. 
520 |a Bruchmechanik, Morphologie, Polypropylen, Elastomermodifizierung, Kunststoffdiagnostik, Risswiderstandskurve, in-situ-Untersuchung, Rissinitiierung, EWF-Konzept, Mikrodeformationsprozesse 
520 |a fracture mechanics, morphology, polypropylene, elastomeric modification, diagnostics of polymeric materials, crack resistance curve, in situ investigation, crack initiation, EWF concept, micro deformation process 
520 |a Zsfassung in engl. Sprache 
546 |a Sprache der Zusammenfassung: Englisch 
655 0 7 |0 (DE-588)4113937-9  |a Hochschulschrift  |2 gnd-content 
655 7 |a Hochschulschrift  |2 gnd 
689 0 0 |a Hochschulschrift 
689 0 |5 DE-601 
700 1 |a Kotter, Ines  |0 (DE-601)461991241  |0 (DE-588)129476919 
775 0 8 |t Parallel als Buch-Ausg. erschienen 
856 4 0 |u http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:3-000010116 
912 |a GBV_ILN_20 
912 |a SYSFLAG_1 
912 |a GBV_GVK 
912 |a GBV_ILN_22 
912 |a GBV_ILN_64 
912 |a GBV_ILN_65 
951 |a BO 
980 |2 20  |1 01  |b 773901884  |x 0084  |y x  |z 09-08-06 
980 |2 22  |1 01  |b 867953071  |h SUBolrd  |x 0018  |y zu  |z 11-04-08 
980 |2 64  |1 01  |b 635063913  |x 3064  |y x  |z 18-02-04 
980 |2 65  |1 01  |b 763026212  |d eThesis  |d 04 A 85  |l $S1$0[Volltext]$gurn:nbn:de:gbv:3-000010116  |x 0003  |y k3o  |z 28-04-06 
982 |2 64  |1 00  |8 00  |0 (DE-601)35522092X  |a Institut für Werkstoffwissenschaft <Halle, Saale> 
982 |2 64  |1 00  |8 01  |0 (DE-601)355383551  |a Promotion 
983 |2 64  |1 01  |8 99  |a j2003 
995 |2 22  |1 01  |a SUBolrd