schliessen

Filtern

 

Bibliotheken

Zur Behandlung des fragmentierten Processus coronoideus medialis der Ulna beim Hund : Vergleich der Ergebnisse von verschiedenen arthroskopischen Operationstechniken / vorgelegt von Katrin Iden

In die vorliegende Untersuchung wurden insgesamt 299 Hunde mit 331 Gelenken einbezogen, bei denen zwischen dem 01.01.2000 und dem 31.07.2005 in der Klinik für Kleintiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover ein fragmentierter Processus coronoideus medialis ulnae (FPC) arthroskopisch entfernt und e... Full description

PPN (Catalogue-ID): 557403200
Personen: Iden, Katrin
Format: eBook eBook
Language: German
Published: 2007
Hochschule: Hannover, Tierärztl. Hochsch., Klinik füe Kleintiere, Diss., 2007
Basisklassifikation: 46.03
Subjects:

Hund / Arthroskopie / Ellbogengelenkfraktur / Knochenchirurgie / Arthrose

Formangabe: Hochschulschrift
Physical Description: Online-Ressource ( 141 S. = 823 Kb, text), Ill., graph. Darst.

Similar Items

Vorhandene Hefte/Bände

more (+)

Informationen zur Verfügbarkeit werden geladen

Staff View
LEADER 07591cam a2200613 4500
001 557403200
003 DE-627
005 20190302150829.0
007 cr uuu---uuuuu
008 080128s2007 xx |||||om 00| ||ger c
024 7 |a urn:nbn:de:gbv:95-94593  |2 urn 
035 |a (DE-627)557403200 
035 |a (DE-599)GBV557403200 
035 |a (OCoLC)246674950 
040 |a DE-627  |b ger  |c DE-627  |e rakwb 
041 |a ger 
044 |c XA-DE 
082 0 |a 636.708975740597  |q OCLC  |2 22/ger 
082 0 4 |a 630 
084 |a 46.03  |2 bkl 
245 1 0 |a Zur Behandlung des fragmentierten Processus coronoideus medialis der Ulna beim Hund  |b Vergleich der Ergebnisse von verschiedenen arthroskopischen Operationstechniken  |c vorgelegt von Katrin Iden 
264 1 |c 2007 
300 |a Online-Ressource ( 141 S. = 823 Kb, text)  |b Ill., graph. Darst. 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
502 |a Hannover, Tierärztl. Hochsch., Klinik füe Kleintiere, Diss., 2007 
520 |a In die vorliegende Untersuchung wurden insgesamt 299 Hunde mit 331 Gelenken einbezogen, bei denen zwischen dem 01.01.2000 und dem 31.07.2005 in der Klinik für Kleintiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover ein fragmentierter Processus coronoideus medialis ulnae (FPC) arthroskopisch entfernt und eine Kontrolle der Behandlungsergebnisse vorgenommen werden konnte. Die arthroskopische Entfernung des FPC erfolgte dabei entweder unter Verwendung eines motorbetriebenen Shavers (Gruppe 1, n=129), eines speziellen Meißels (Gruppe 2, n=64) oder es wurden zur Exstirpation des Knochenfragments beide Techniken (Gruppe 3, n=138) eingesetzt. Neben dem Einfluss der Operationstechnik auf das Behandlungsergebnis wurde untersucht, inwiefern andere Faktoren, wie das Alter der Hunde, die Lahmheitsdauer, der Lahmheitsgrad, der Arthrosegrad sowie das Vorliegen einer Osteochondrosis dissecans der Trochlea humeri (OCD) einen Einfluss auf das Behandlungsergebnis bzw. die Arthroseentwicklung besaßen. Es wurde des weiteren geprüft, ob bei verschiedenen zusätzlich zum FPC vorliegenden intraartikulären Befunden, wie dem Frakturlinienverlauf des FPC oder dessen Mobilität, dem Vorliegen einer Synovialitis oder einer OCD, eine Korrelation zu den klinischen und röntgenologischen Befunden bei Erstvorstellung nachzuweisen war. Von den 299 Hunden waren 267 einseitig (89,3%) und 32 Hunde beidseitig (10,7%) erkrankt. Bei 286 (86,4%) der 331 Gelenke lag ein alleiniger FPC vor und bei 45 (13,6%) Gelenken lag neben dem FPC noch eine zusätzliche OCD vor. 203 der 331 Gelenke wurden retrospektiv (Gruppe A) untersucht. Bei 28 Gelenken dieser Gruppe (13,8%) lag neben einem FPC noch eine zusätzliche OCD vor. Prospektiv (Gruppe B) wurden 128 der 331 Gelenke untersucht. Bei 72 dieser Gelenke (56,2%) wurde ein alleiniger FPC festgestellt und 17 Gelenke (13,3%) wiesen zusätzlich eine OCD der Trochlea humeri auf. Bei zwölf weiteren Gelenken (9,4%) lag neben dem FPC eine Chondromalazie (CM) im Bereich des medialen Processus coronoideus bzw. an der Trochlea humeri vor und 27 Gelenke (21,1%) wiesen Knorpelusuren an diesen Lokalisationen auf. Die Hunde gehörten 34 verschiedenen Rassen an. Mit Abstand am häufigsten betroffen war der Labrador Retriever (27,8%). Am zweithäufigsten betroffen waren die Mischlinge (15,4%), gefolgt vom Deutschen Schäferhund (9,7%) und vom Berner Sennenhund (9,4%). Das Gewicht der Hunde lag überwiegend (77,3%) zwischen 20 und 40 Kilogramm und bei weiteren 20,1% lag es darüber. Das Geschlechtsverhältnis männlicher zu weiblicher Tiere betrug 1,8:1. Das Durchschnittsalter der Hunde bei Erstvorstellung lag bei 27 Monaten und 60,3% der Hunde waren älter als ein Jahr. Die Lahmheitsdauer vor der Operation war umso kürzer, je jünger der Hund war und ebenfalls kürzer wenn neben dem FPC noch eine zusätzliche OCD vorlag. Der Grad der präoperativen Arthrosen war umso höher, je hochgradiger die Synovialitis bzw. je stärker das Fragment im Gelenk disloziert war. Bei Vorliegen einer OCD, einer CM oder von Knorpelusuren wurden ebenfalls stärkere Arthrosen nachgewiesen. Ein Zusammenhang des präoperativen Arthrosegrades mit der Lahmheitsdauer, dem Lahmheitsgrad, dem Verlauf der Frakturlinie am Processus coronoideus medialis sowie dem Alter des Hundes konnte nicht ermittelt werden. Das Behandlungsergebnis konnte bei 120 Gelenken nach durchschnittlich 26 Monaten klinisch und röntgenologisch und bei 211 Gelenken nach durchschnittlich 37 Monaten mit Hilfe eines vom Besitzer ausgefüllten Fragebogens kontrolliert werden. Insgesamt konnte ohne Berücksichtigung der Operationstechnik in 60,7% (201/331) der Fälle ein „gutes“ Ergebnis erzielt werden, da keine Lahmheit vorlag. 31,1% (103/331) der Fälle liefen überwiegend lahmheitsfrei und zeigten eine zeitweise Lahmheit nach starker Belastung oder Ruhe, weshalb sie als „befriedigend“ beurteilt wurden. 8,2% (27/331) der Fälle zeigten Lahmheiten unterschiedlichen Grades und wurden daher als „unbefriedigend“ beurteilt. Ein Einfluss der verschiedenen arthroskopischen Operationstechniken (1=Shaver; 2=Meißel; 3=Meißel + Shaver) auf das Behandlungsergebnis war statistisch nicht nachweisbar. Das gleichzeitige Vorliegen einer OCD hatte keinen negativen Einfluss auf den Behandlungserfolg. Insgesamt wiesen Gelenke mit zum Zeitpunkt der Operation geringeren Arthrosen, ein besseres Behandlungsergebnis auf. Diese Tendenz war jedoch statistisch nicht abzusichern. Ein Einfluss der Arthrosen zum Zeitpunkt der Kontrolluntersuchung, sowie die Länge des Kontrollzeitraumes hatten keinen nachweisbaren Einfluss auf das Behandlungsergebnis. In einer Mehrzahl der Fälle (68,3%) konnte eine Zunahme der sekundären Arthropathia deformans beobachtet werden. Bei den restlichen 31,7% der Gelenke blieb der Grad der Arthrosen gleich. Ein Unterschied in Bezug auf die Arthrosenentwicklung bestand zwischen den verschiedenen arthroskopischen Techniken nicht. 
655 7 |a Hochschulschrift  |0 (DE-588)4113937-9  |0 (DE-627)105825778  |0 (DE-576)209480580  |2 gnd-content 
689 0 0 |D s  |0 (DE-588)4026181-5  |0 (DE-627)106289314  |0 (DE-576)208965343  |a Hund  |2 gnd 
689 0 1 |D s  |0 (DE-588)4003086-6  |0 (DE-627)106390767  |0 (DE-576)208850163  |a Arthroskopie  |2 gnd 
689 0 2 |D s  |0 (DE-588)4152017-8  |0 (DE-627)104755687  |0 (DE-576)209792205  |a Ellbogengelenkfraktur  |2 gnd 
689 0 3 |D s  |0 (DE-588)4164280-6  |0 (DE-627)104469854  |0 (DE-576)209887486  |a Knochenchirurgie  |2 gnd 
689 0 4 |D s  |0 (DE-588)4143132-7  |0 (DE-627)104755830  |0 (DE-576)209723866  |a Arthrose  |2 gnd 
689 0 |5 (DE-627) 
700 1 |a Iden, Katrin  |d 1978-  |0 (DE-588)133956202  |0 (DE-627)558833403  |0 (DE-576)300215967 
751 |a Hannover  |4 uvp 
856 4 0 |u http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/idenk_ws07.pdf 
856 4 0 |u http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-94593  |y Volltext 
856 4 2 |u http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/idenk_ws07.html 
856 7 |u urn:nbn:de:gbv:95-94593  |2 urn 
912 |a GBV_ILN_20 
912 |a SYSFLAG_1 
912 |a GBV_KXP 
912 |a GBV_ILN_22 
912 |a GBV_ILN_73 
936 b k |a 46.03  |j Methoden und Techniken der Tiermedizin  |0 (DE-627)181570823 
951 |a BO 
980 |2 20  |1 01  |b 867567368  |x 0084  |y z  |z 09-04-08 
980 |2 22  |1 01  |b 867932511  |h SUBolrd  |x 0018  |y zu  |z 11-04-08 
980 |2 73  |1 01  |b 857343718  |x 0095  |y z  |z 28-01-08 
981 |2 73  |1 01  |r http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/idenk_ws07.html 
981 |2 73  |1 01  |r http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/idenk_ws07.pdf 
995 |2 22  |1 01  |a SUBolrd