schliessen

Filtern

 

Bibliotheken

Stand und Entwicklungstendenzen der Prozeßorganisation bei der Warenversorgung im Handel / Friederike Renner

Für den Handel stellen aktuelle Entwicklungen wie eine hohe Veränderungsdynamik und eine Verschärfung des Wettbewerbs besondere Herausforderungen dar. Neben einem intensiven Preiswettbewerb bestimmen Konzentration und Marktmacht die Entwicklungen im Handel. Eine Organisationsform, die den neuen Hera... Full description

PPN (Catalogue-ID): 772702640
Nebentitel: Diplomarbeit
Personen: Renner, Friederike [VerfasserIn]
Format: eBook eBook
Language: German
Published: Hamburg, Diplom.de, 2004
Series: Wirtschaft
Hochschule: Diplomarbeit, Justus-Liebig-Universität Gießen, 2003
Basisklassifikation: 83.71
85.32
Subjects:

Einzelhandelsfiliale / Warenwirtschaftssystem / Prozessorganisation

Formangabe: Hochschulschrift
Physical Description: 1 Online-Ressource (V, 65 Seiten), Diagramme.
ISBN: 3-8324-8011-0
978-3-8324-8011-0

Similar Items

Vorhandene Hefte/Bände

more (+)

Informationen zur Verfügbarkeit werden geladen

Staff View
LEADER 07328cam a2200529 4500
001 772702640
003 DE-627
005 20180324173415.0
007 cr uuu---uuuuu
008 131128s2004 xx |||||om 00| ||ger c
020 |a 3832480110  |9 3-8324-8011-0 
020 |a 9783832480110  |9 978-3-8324-8011-0 
035 |a (DE-627)772702640 
035 |a (DE-599)GBV772702640 
040 |a DE-627  |b ger  |c DE-627  |e rda 
041 |a ger 
044 |c XA-DE-HH 
084 |a 83.71  |2 bkl 
084 |a 85.32  |2 bkl 
100 1 |a Renner, Friederike  |e verfasserin  |4 aut 
245 1 0 |a Stand und Entwicklungstendenzen der Prozeßorganisation bei der Warenversorgung im Handel  |c Friederike Renner 
246 1 |i Titelzusatz auf dem Umschlag  |a Diplomarbeit 
264 1 |a Hamburg  |b Diplom.de  |c 2004 
300 |a 1 Online-Ressource (V, 65 Seiten)  |b Diagramme 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
490 0 |a Wirtschaft 
502 |b Diplomarbeit  |c Justus-Liebig-Universität Gießen  |d 2003 
520 |a Für den Handel stellen aktuelle Entwicklungen wie eine hohe Veränderungsdynamik und eine Verschärfung des Wettbewerbs besondere Herausforderungen dar. Neben einem intensiven Preiswettbewerb bestimmen Konzentration und Marktmacht die Entwicklungen im Handel. Eine Organisationsform, die den neuen Herausforderungen der Handelsunternehmungen entgegenkommt, ist die Prozessorganisation als Erweiterung der traditionellen, funktionsorientierten Ablauforganisation. Mit dem Übergang zu einem verstärkten Prozessdenken und zu prozessorientierten Organisationsformen kann eine funktionale Abschottung mit unzähligen Schnittstellen und defizitärer Kundenorientierung überwunden werden. Durch die Identifikation und effiziente Gestaltung wesentlicher Unternehmungsprozesse lassen sich außerdem Kosten-, Zeit- und Qualitätsziele verwirklichen. Im Handel erweist sich insbesondere der Warenversorgungsprozess zwischen der Konsumgüterindustrie und dem filialisierten Einzelhandel als Quell für erhebliche Effizienz- und Kostenverbesserungen. Durch eine effiziente, funktionsübergreifende Gestaltung des Warenversorgungsprozesses lassen sich bspw. Lagerbestände verringern, Lieferzeiten verkürzen und Frische der Ware garantieren. Ziel dieser Arbeit ist es, den Stand und die Entwicklungstendenzen des Warenversorgungsprozesses im Handel auf Basis einer Prozessanalyse theoretisch aufzuzeigen sowie aktuelle und zukünftige Möglichkeiten der Prozessoptimierung darzustellen. Dabei wird deutlich, welche Potenziale die Prozessorganisation dem Handel heutzutage und in der Zukunft bietet, in einem dynamischen Markt zu überleben und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Nach einer umfassenden Behandlung der Grundlagen zur Prozessorganisation und zur Warenversorgung im Handel wird mit Hilfe einer Prozessanalyse der Stand der Prozessorganisation bei der Warenversorgung im Handel analysiert. Zur Optimierung des Warenversorgungsprozesses bieten sich spezielle technologie-, logistik- und organisationsorientierte Gestaltungskonzepte an. Hier wird insbesondere auf Informations- und Kommunikationstechnologien wie Scannertechnologie und EDI, Zentrallagerkonzepte und Outsourcingmöglichkeiten näher eingegangen. Ausgehend von den aktuellen Trends und Entwicklungen im Handel und der Konsumgüterbranche werden mögliche zukünftige Auswirkungen auf den Warenversorgungsprozess ableitet. Auch in Zukunft lassen sich zur Optimierung des Warenversorgungsprozesses technologie-, logistik- und organisationsorientierte Gestaltungskonzepte unterscheiden. Dabei handelt es sich z.B. um die Radiofrequenztechnik, Just-in-Time-Konzepten wie z.B. Cross-Docking und "System-Outsourcing" an 3 PL oder 4 PL. 
520 |a Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Für den Handel stellen aktuelle Entwicklungen wie eine hohe Veränderungsdynamik und eine Verschärfung des Wettbewerbs besondere Herausforderungen dar. Neben einem intensiven Preiswettbewerb bestimmen Konzentration und Marktmacht die Entwicklungen im Handel. Eine Organisationsform, die den neuen Herausforderungen der Handelsunternehmungen entgegenkommt, ist die Prozessorganisation als Erweiterung der traditionellen, funktionsorientierten Ablauforganisation. Mit dem Übergang zu einem verstärkten Prozessdenken und zu prozessorientierten Organisationsformen kann eine funktionale Abschottung mit unzähligen Schnittstellen und defizitärer Kundenorientierung überwunden werden. Durch die Identifikation und effiziente Gestaltung wesentlicher Unternehmungsprozesse lassen sich außerdem Kosten-, Zeit- und Qualitätsziele verwirklichen. Im Handel erweist sich insbesondere der Warenversorgungsprozess zwischen der Konsumgüterindustrie und dem filialisierten Einzelhandel als Quell für erhebliche Effizienz- und Kostenverbesserungen. Durch eine effiziente, funktionsübergreifende Gestaltung des Warenversorgungsprozesses lassen sich bspw. Lagerbestände verringern, Lieferzeiten verkürzen und Frische der Ware garantieren. Ziel dieser Arbeit ist es, den Stand und die Entwicklungstendenzen des Warenversorgungsprozesses im Handel auf Basis einer Prozessanalyse theoretisch aufzuzeigen sowie aktuelle und zukünftige Möglichkeiten der Prozessoptimierung darzustellen. Dabei wird deutlich, welche Potenziale die Prozessorganisation dem Handel heutzutage und in der Zukunft bietet, in einem dynamischen Markt zu überleben und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Nach einer umfassenden Behandlung der Grundlagen zur Prozessorganisation und zur Warenversorgung im Handel wird mit Hilfe einer Prozessanalyse der Stand der Prozessorganisation bei der Warenversorgung im Handel analysiert. Zur Optimierung des Warenversorgungsprozesses bieten sich spezielle technologie-, logistik- und organisationsorientierte Gestaltungskonzepte an. Hier wird insbesondere auf Informations- und Kommunikationstechnologien wie Scannertechnologie und EDI, Zentrallagerkonzepte und Outsourcingmöglichkeiten näher eingegangen. Ausgehend von den aktuellen Trends und Entwicklungen im Handel und der Konsumgüterbranche werden mögliche zukünftige Auswirkungen auf den Warenversorgungsprozess ableitet. Auch in Zukunft lassen sich zur Optimierung des Warenversorgungsprozesses technologie-, [... 
655 7 |a Hochschulschrift  |0 (DE-588)4113937-9  |0 (DE-627)105825778  |0 (DE-576)209480580  |2 gnd-content 
689 0 0 |D s  |0 (DE-588)4151450-6  |0 (DE-627)104180390  |0 (DE-576)209788283  |a Einzelhandelsfiliale  |2 gnd 
689 0 1 |D s  |0 (DE-588)4117590-6  |0 (DE-627)105798010  |0 (DE-576)209511249  |a Warenwirtschaftssystem  |2 gnd 
689 0 2 |D s  |0 (DE-588)4405219-4  |0 (DE-627)194740285  |0 (DE-576)212101706  |a Prozessorganisation  |2 gnd 
689 0 |5 (DE-627) 
856 4 0 |u http://www.diplom.de/  |x Verlag  |3 Volltext 
856 4 0 |u http://epub.sub.uni-hamburg.de/epub/volltexte/campus/2016/60238/  |x Verlag  |z Lizenzpflichtig  |3 Volltext 
912 |a GBV_ILN_22 
912 |a SYSFLAG_1 
912 |a GBV_KXP 
936 b k |a 83.71  |j Handel  |0 (DE-627)106407244 
936 b k |a 85.32  |j Beschaffung  |j Materialwirtschaft  |0 (DE-627)181571323 
951 |a BO 
980 |2 22  |1 01  |b 1648085164  |h SUBolrdow  |x 0018  |y zu  |z 25-11-16 
981 |2 22  |1 01  |y Volltextzugang Campus  |y ZZ  |r http://epub.sub.uni-hamburg.de/epub/volltexte/campus/2016/60238/ 
995 |2 22  |1 01  |a SUBolrdow