schliessen

Filtern

 

Bibliotheken

Kleine Kulturgeschichte des Hackens / Leslie Post

Das vorliegende Buch rekonstruiert die konventionelle Geschichte des Hackens als Kulturtechnik. Bemerkenswert erscheint hierbei, dass das Material einer kulturtechnischen Lesart des Hackens seit dem Erscheinen des Standardwerks von Levy (1984) zwar offen zutage liegt, insbesondere in der Medienwisse... Full description

PPN (Catalogue-ID): 852731930
Nebentitel: Hacken als Kulturtechnik
Personen: Post, Leslie*1991-* [VerfasserIn]
Format: eBook eBook
Language: German
Published: Hamburg, Bachelor + Master Publishing, 2016
Hochschule: Bachelorarbeit, Leuphana Universität Lüneburg, 2014
Basisklassifikation: 54.38 Computersicherheit
Subjects:

Cyberattacke

Geschichte

Formangabe: Hochschulschrift
Physical Description: Online-Ressource (60 Seiten)
ISBN: 978-3-95993-511-1
978-3-95993-011-6

Similar Items

Vorhandene Hefte/Bände

more (+)

Informationen zur Verfügbarkeit werden geladen

Staff View
LEADER 04684nmm a2200457 c 4500
001 852731930
003 DE-601
005 20180324185908.0
007 cr uuu---uuuuu
008 160318s2016 gw o 000 0 ger d
020 |a 9783959935111  |9 978-3-95993-511-1 
020 |a 9783959930116 (print)  |9 978-3-95993-011-6 
035 |a (OCoLC)945081127 
035 |a (DE-599)GBV852731930 
040 |b ger  |c GBVCP  |e rda 
041 0 |a ger 
084 |a 54.38  |9 Computersicherheit  |2 bkl 
100 1 |a Post, Leslie*1991-*  |e verfasserin  |4 aut 
245 1 0 |a Kleine Kulturgeschichte des Hackens  |h Elektronische Ressource  |c Leslie Post 
246 1 3 |i Originaltitel der Abschlussarbeit  |a Hacken als Kulturtechnik 
264 3 1 |a Hamburg  |b Bachelor + Master Publishing  |c 2016 
300 |a Online-Ressource (60 Seiten) 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
502 |b Bachelorarbeit  |c Leuphana Universität Lüneburg  |d 2014 
520 |a Das vorliegende Buch rekonstruiert die konventionelle Geschichte des Hackens als Kulturtechnik. Bemerkenswert erscheint hierbei, dass das Material einer kulturtechnischen Lesart des Hackens seit dem Erscheinen des Standardwerks von Levy (1984) zwar offen zutage liegt, insbesondere in der Medienwissenschaft aber unter einer oft stark verengten Perspektive gelesen wird. Insofern beansprucht die Studie nicht, neues Material zu entdecken, sondern das vorhandene Material auf einer historischen Achse zu reorganisieren, um ein anderes, kulturtechnisches Verständnis des Hackens zu ermöglichen. Dabei sollen entlang dieser anderen Anordnung und Akzentuierung des Materials theoriegeschichtliche und systematische Gesichtspunkte miteinander verknüpft werden. Leslie Post wurde 1991 in Hamburg geboren. Die Autorin studierte Kulturwissenschaften und Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg. Während ihres Jobs als Research Student in der Kollegforschergruppe MECS (Institute of Advanced Studies of Computer Simulation) entwickelte sie ein besonderes Interesse an medienhistorischen und -technischen Fragestellungen in Zusammenhang mit dem Medium Computer und den durch ihn erzeugten Wissensformen. 2014 schloss sie den Bachelor mit einer Arbeit zum Thema Hacken als Kulturtechnik ab. Den Master mit Schwerpunkt Medienwissenschaften und Technikgeschichte studierte sie in Lüneburg und Zürich. Dabei arbeitete sie u.a. an der Professur für Technikgeschichte der ETH. 
520 |a Klappentext: Dieses Buch rekonstruiert die konventionelle Geschichte des Hackens als Kulturtechnik. Bemerkenswert erscheint hierbei, dass das Material einer kulturtechnischen Lesart des Hackens seit dem Erscheinen des Standardwerks von Levy (1984) zwar offen zutage liegt, insbesondere in der Medienwissenschaft aber unter einer oft stark verengten Perspektive gelesen wird. Insofern beansprucht die Studie nicht, neues Material zu entdecken, sondern das vorhandene Material auf einer historischen Achse zu reorganisieren, um ein anderes, kulturtechnisches Verständnis des Hackens zu ermöglichen. Dabei sollen entlang dieser anderen Anordnung und Akzentuierung des Materials theoriegeschichtliche und systematische Gesichtspunkte miteinander verknüpft werden. Leslie Post wurde 1991 in Hamburg geboren. Die Autorin studierte Kulturwissenschaften und Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg. Während ihres Jobs als Research Student in der Kollegforschergruppe MECS (Institute of Advanced Studies of Computer Simulation) entwickelte sie ein besonderes Interesse an medienhistorischen und -technischen Fragestellungen in Zusammenhang mit dem Medium Computer und den durch ihn erzeugten Wissensformen. 2014 schloss sie den Bachelor mit einer Arbeit zum Thema Hacken als Kulturtechnik ab. Den Master mit Schwerpunkt Medienwissenschaften und Technikgeschichte studierte sie in Lüneburg und Zürich. Dabei arbeitete sie u.a. an der Professur für Technikgeschichte der ETH. 
650 7 |0 (DE-601)833540866  |0 (DE-588)1075612675  |a Cyberattacke  |2 gnd 
653 |a Geschichte 
655 0 7 |0 (DE-588)4113937-9  |a Hochschulschrift  |2 gnd-content 
856 4 0 |u http://www.bachelor-master-publishing.de 
856 4 0 |u http://epub.sub.uni-hamburg.de/epub/volltexte/campus/2016/50897/  |z ZZ 
856 4 2 |y Leseprobe  |u http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/9783959930116_ReadingSample_1.pdf 
912 |a SYSFLAG_1 
912 |a GBV_GVK 
912 |a GBV_ILN_22 
951 |a BO 
980 |2 22  |1 01  |b 1606852507  |x 0018  |y zu  |z 18-03-16 
981 |2 22  |1 01  |y Volltextzugang Campus  |y ZZ  |r http://epub.sub.uni-hamburg.de/epub/volltexte/campus/2016/50897/ 
995 |2 22  |1 01  |a SUBolrdow