schliessen

Filtern

 

Bibliotheken

Vergleich einer ultraschallgesteuerten Nervenblockade des Nervus femoralis und des Nervus ischiadicus mit einer Epiduralanästhesie bei orthopädischen Eingriffen an der Hintergliedmaße von Katzen und Hunden / vorgelegt von Mareike Kristin Arnholz

Ziel der vorliegenden Studie war der Vergleich von Epiduralanästhesie und ultraschallgesteuerter Nervenblockade bezüglich ihrer analgetischen Effektivität, der klinischen Anwendbarkeit sowie deren Nebenwirkungen bei orthopädischen Eingriffen der Hintergliedmaße an Hunden und Katzen. An der randomisi... Full description

PPN (Catalogue-ID): 890895813
Personen: Arnholz, Mareike Kristin [VerfasserIn]
Kästner, Sabine [Akademischer betreuerIn]
Format: eBook eBook
Language: German
Zusammenfassungen in deutscher und englischer Sprache
Published: Hannover, Tierärztliche Hochschule Hannover, 2017
Hochschule: Dissertation, Tierärztliche Hochschule Hannover, 2017
Basisklassifikation: 46.80
Subjects:

Orthopädische Chirurgie / Epiduralanästhesie / Nervenblockade / Hintere Gliedmaßen / Hund / Katze

Formangabe: Hochschulschrift
Physical Description: 1 Online-Ressource (103 Seiten, 4.600 KB)

Similar Items

Vorhandene Hefte/Bände

more (+)

Informationen zur Verfügbarkeit werden geladen

Staff View
LEADER 09442cam a2201297 4500
001 890895813
003 DE-627
005 20190310075635.0
007 cr uuu---uuuuu
008 170623s2017 xx |||||om 00| ||ger c
015 |a 17,O07  |2 dnb 
016 7 |a 1136149422  |2 DE-101 
024 7 |a urn:nbn:de:gbv:95-109642  |2 urn 
035 |a (DE-627)890895813 
035 |a (DE-576)9890895811 
035 |a (DE-599)GBV890895813 
035 |a (OCoLC)990803250 
035 |a (DE-101)1136149422 
040 |a DE-627  |b ger  |c DE-627  |e rda 
041 |a ger 
044 |c XA-DE 
082 0 |a 630  |q DE-101  |2 23sdnb 
082 0 4 |a 630  |q DE-101 
084 |a 46.80  |2 bkl 
100 1 |a Arnholz, Mareike Kristin  |e verfasserin  |4 aut 
245 1 0 |a Vergleich einer ultraschallgesteuerten Nervenblockade des Nervus femoralis und des Nervus ischiadicus mit einer Epiduralanästhesie bei orthopädischen Eingriffen an der Hintergliedmaße von Katzen und Hunden  |c vorgelegt von Mareike Kristin Arnholz 
264 1 |a Hannover  |b Tierärztliche Hochschule Hannover  |c 2017 
300 |a 1 Online-Ressource (103 Seiten, 4.600 KB) 
336 |a Text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a Computermedien  |b c  |2 rdamedia 
338 |a Online-Ressource  |b cr  |2 rdacarrier 
502 |b Dissertation  |c Tierärztliche Hochschule Hannover  |d 2017 
520 |a Ziel der vorliegenden Studie war der Vergleich von Epiduralanästhesie und ultraschallgesteuerter Nervenblockade bezüglich ihrer analgetischen Effektivität, der klinischen Anwendbarkeit sowie deren Nebenwirkungen bei orthopädischen Eingriffen der Hintergliedmaße an Hunden und Katzen. An der randomisierten, prospektiven, geblindeten, klinischen Studie nahmen 22 Hunde und 12 Katzen der ASA Stufen (American Society of Anesthesiologists) I und II teil, die einen orthopädischen Eingriff an der Hintergliedmaße ab dem distalen Drittel der Länge des Femurs erhielten. Den Tieren wurde 0,5 mg/kg Bupivacainhydrochlorid (0,5 %) und 0,1 mg/kg Morphinsulfat (1 %) epidural (EPI, Epidural) oder perineural (LA, Nervenblock) verabreicht. Intraoperativ wurden die Herzfrequenz, Atemfrequenz, der mittlere arterielle Blutdruck (MAP), die endexspiratorische Isoflurankonzentration und die Anzahl der benötigten zusätzlichen Fentanylboli (5 µg/kg) als Bedarfsanalgesie protokolliert. Der prä- und postoperative Schmerzgrad wurde zur Stunde 0, 2, 4, 6, 12 und 24 post Extubation beim Hund anhand der Kurzform der Glasgow Composite Measure Pain Scale (GCMPS) gemessen. Bei den Katzen erfolgte die Evaluierung anhand einer multimodalen Composite Scale nach BRONDANI et al. (2011). Bei Überschreitung des Schwellenwertes (Hund: 6 %, Katze: 33 %) wurde eine Bedarfsanalgesie intravenös verabreicht (Methadon: Hund 0,2 mg/kg, Katze: 0,1 mg/kg). Zusätzlich wurde die Zeit bis zum ersten Urinabsatz festgehalten sowie das Auftreten von Ataxien protokolliert. Zur statistischen Auswertung wurden das SAS Softwareprogramm (Statistical Analysis System, Version 9.3) verwendet. Zur Beurteilung der Datenverteilung kam Kolmogorov-Smirnov-Test und die visuelle Beurteilung der Q-Q-Plots der Modellresiduen zur Anwendung. Der Datenvergleich erfolgte mit Wilcoxon-Rangsummentests, 1- und 2-faktorieller ANOVA und der Chi-Quadrat-Test. Als signifikant galt p<0,05. Die Abbildungen wurden mittels GraphPad Prism (4.03) erstellt. Der MAP der Gruppe EPI war in der Hundegruppe durchgehend signifikant niedriger als der der Gruppe LA (p= 0,0421). Intra operationem wurde innerhalb der Gruppe EPI im Mittel ein MAP von 86,6 ± 8,7 mmHg erreicht, bei Gruppe LA lag dieser bei 111,2 ± 11,2 mmHg. Postoperativ erreichte Gruppe EPI im Mittel 95,2 ± 13,1 mmHg und Gruppe LA 119,3 ± 18,2 mmHg. Innerhalb der Hundegruppe ergaben sich keine weiteren signifikanten Unterschiede. Urinretention oder anhaltende motorische Dysfunktion wurden nicht beobachtet. Innerhalb der Katzengruppe unterschied sich die mittlere Herzfrequenz zwischen den Gruppen signifikant (p= 0,015). Während des intraoperativen Intervalls war die mittlere Herzfrequenz der Gruppe Nervenblock bis zur Extubation insgesamt höher (Mittelwert Epidural 130 ± 40 Schläge/min, Nervenblock: 141 ± 38 Schläge/min). Postoperativ war die Herzfrequenz der Gruppe Epidural signifikant höher als die der Gruppe Nervenblock (Epidural: 169 ± 37 Schläge/min; Nervenblock 132 ± 26 Schläge/min). Die ultraschallgesteuerte Nervenblockade des Nervus femoralis und des Nervus ischiadicus garantieren eine zur Epiduralanästhesie gleichwertige perioperative Analgesie. Die Unterschiede des MAP innerhalb der Hundegruppe sowie bezüglich der Herzfrequenz innerhalb der Katzengruppe zeigen klinisch keine Relevanz. Unter stationären Bedingungen ergab sich auch kein Nachteil hinsichtlich der Gliedmaßen- oder Blasenfunktion. Einschränkend bleiben die erhöhte Lernkurve sowie der Geräteaufwand bei der Anwendung der sonographisch kontrollierten Nervenblockade. Vorteile könnte der ultrasonographisch assistierte Nervenblock bei hypotensiven sowie hypovolämischen Patienten bieten. 
546 |a Zusammenfassungen in deutscher und englischer Sprache 
583 1 |z Langzeitarchivierung gewährleistet  |2 pdager 
655 7 |a Hochschulschrift  |0 (DE-588)4113937-9  |0 (DE-627)105825778  |0 (DE-576)209480580  |2 gnd-content 
689 0 0 |D s  |0 (DE-588)4075710-9  |0 (DE-627)10470456X  |0 (DE-576)209199113  |a Orthopädische Chirurgie  |2 gnd 
689 0 1 |D s  |0 (DE-588)4134832-1  |0 (DE-627)105669652  |0 (DE-576)209655593  |a Epiduralanästhesie  |2 gnd 
689 0 2 |D s  |0 (DE-588)4225943-5  |0 (DE-627)104975288  |0 (DE-576)210310243  |a Nervenblockade  |2 gnd 
689 0 3 |D s  |0 (DE-588)4328087-0  |0 (DE-627)131528564  |0 (DE-576)211286176  |a Hintere Gliedmaßen  |2 gnd 
689 0 4 |D s  |0 (DE-588)4026181-5  |0 (DE-627)106289314  |0 (DE-576)208965343  |a Hund  |2 gnd 
689 0 5 |D s  |0 (DE-588)4030046-8  |0 (DE-627)106271938  |0 (DE-576)208985417  |a Katze  |2 gnd 
689 0 |5 (DE-627) 
700 1 |a Kästner, Sabine  |e akademischer betreuerin  |4 dgs 
776 0 8 |i Erscheint auch als  |n Druck-Ausgabe  |a Arnholz, Mareike Kristin  |t Vergleich einer ultraschallgesteuerten Nervenblockade des Nervus femoralis und des Nervus ischiadicus mit einer Epiduralanästhesie bei orthopädischen Eingriffen an der Hintergliedmaße von Katzen und Hunden  |d Hannover, 2017  |h 103 Seiten  |w (DE-627)890663017 
856 4 0 |u http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/arnholzm_ss17.pdf  |q application/pdf  |z kostenfrei  |z Kostenfrei 
856 4 0 |u http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642  |v 2017-07-05  |x Resolving-System  |3 Volltext 
856 4 0 |u http://d-nb.info/1136149422/34  |v 2017-07-05  |x Langzeitarchivierung Nationalbibliothek  |3 Volltext 
856 4 0 |u http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/arnholzm_ss17.pdf  |q application/pdf  |v 2017-07-05  |x Verlag  |z kostenfrei  |3 Volltext 
856 7 |u urn:nbn:de:gbv:95-109642  |2 urn 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_20 
912 |a SYSFLAG_1 
912 |a GBV_KXP 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_21 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_22 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_23 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_40 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_60 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_73 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_105 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_132 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_161 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_293 
912 |a GBV-ODiss 
912 |a GBV_ILN_2403 
936 b k |a 46.80  |j Klinische Tiermedizin  |0 (DE-627)106419048 
951 |a BO 
980 |2 20  |1 01  |b 1699717052  |x 0084  |y x  |z 06-07-17 
980 |2 21  |1 01  |b 1699729921  |x 0046  |y z  |z 06-07-17 
980 |2 22  |1 01  |b 1699743061  |h SUBolrd  |x 0018  |y xu  |z 06-07-17 
980 |2 23  |1 01  |b 169975523X  |h olr-d  |x 0830  |y x  |z 06-07-17 
980 |2 40  |1 01  |b 1699770255  |x 0007  |y xsn  |z 06-07-17 
980 |2 60  |1 01  |b 1699783411  |h OLRD  |x 0705  |y z  |z 06-07-17 
980 |2 73  |1 01  |b 1696385113  |x 0095  |y x  |z 23-06-17 
980 |2 105  |1 01  |b 1699870438  |x 0841  |y z  |z 06-07-17 
980 |2 132  |1 01  |b 1699819610  |h OLR-DISS  |x 0959  |y x  |z 06-07-17 
980 |2 161  |1 01  |b 1699832706  |h ORD  |x 0960  |y x  |z 06-07-17 
980 |2 293  |1 01  |b 1699859817  |h ORD  |x 3293  |y xf  |z 06-07-17 
980 |2 2403  |1 01  |b 3496661143  |e n  |x 21403  |y l01  |z 24-07-19 
981 |2 20  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 21  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 22  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 23  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 40  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 60  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 73  |1 01  |y LF  |r http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/arnholzm_ss17.pdf 
981 |2 105  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 132  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 161  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 293  |1 01  |r http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:95-109642 
981 |2 2403  |1 01  |r http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/arnholzm_ss17.pdf 
983 |2 60  |1 01  |8 10  |a ho 
985 |2 20  |1 01  |a OLRD 
995 |2 22  |1 01  |a SUBolrd 
995 |2 23  |1 01  |a olr-d 
995 |2 60  |1 01  |a OLRD 
995 |2 132  |1 01  |a OLR-DISS 
995 |2 161  |1 01  |a ORD 
995 |2 293  |1 01  |a ORD 
998 |2 23  |1 01  |0 2017-07-06:08:49:20